Kostenloser Versand & Rückgabe

Pop Up Zelt online Kaufen - alles was du wissen musst

Aufgrund der sehr großen Auswahl an Pop Up Zelten solltest du dir vor deinem Kauf gründlich Gedanken darüber machen, welchen Anforderungen dein Zelt entsprechen soll. Hier findest du die wichtigsten Informationen rund um das Thema Zelt und worauf du achten solltest wenn du ein Pop Up Zelt kaufen möchtest.

Was ist ein Pop Up Zelt?

Bevor wir auf die Anforderungen deines Zeltes eingehen, wollen wir klären was genau ein Pop Up Zelt ist.


Das Pop Up Zelt zeichnet sich durch einen sehr schnellen und einfachen Aufbau aus.

Durch das integrierte Gestänge baut sich das Zelt praktisch von selbst auf und eignet sich somit sehr gut für spontane Übernachtungen und bietet einen schnellen Unterschlupf bei Wind und Wetter. 


Durch den leichten und unkomplizierten Aufbau ist das Zelt besonders für Camping-Einsteiger und Gelegenheitscamper empfehlenswert. Auch erfahrene Camper setzen wegen der geschickten Technik gerne auf diesen Zelttyp. 


Es gibt verschiedene Arten von Pop Up Zelten, wie zum Beispiel die Familienzelte für einen Campingurlaub mit den Kindern, leichte Zelte für lange Wanderungen oder Radtouren und viele mehr. 


Neben den Camping Zelten gibt es auch Pop Up Pavillon Zelte für verschiedene Anlässe im Freien oder Pop Up Duschzelte für den nächsten Festivalbesuch.

Jetzt alle Zelte shoppen. 

Wurfzelt und Pop Up Zelt - wo liegt der Unterschied?

Das Pop Up Zelt wird oft Wurfzelt genannt. Andere Namen für die Zelte sind zum Beispiel Sekundenzelt oder Spring Zelt. Die Zelte lassen sich binnen weniger Sekunden oder Minuten aufbauen. Teilweise unterscheiden sich die Zelte jedoch hinsichtlich des Auf- und Abbaus. 

Das Pop Up Zelt 

Aufbau

  1. Zelt ausbreiten
  2. Gestänge in der Mitte am Sicherungsseil hochziehen
  3. Zelt mit Heringen sichern

Das Gestänge eines gelben Pop Up Zelts

Abbau

  1. Heringe lösen
  2. Pop Up Zelt zusammenlegen 
  3. Zelt in der Tasche verstauen

Das Wurfzelt

Aufbau

  1. Sicherungsleine lösen
  2. Zelt hochwerfen und loslassen
  3. Zelt mit Heringen sichern

Abbau

  1. Heringe lösen
  2. Zelt mit speziellen Faltsystem zusammenfalten
  3. Sicherungsleine anlegen
  4. Zelt in Tasche verstauen

Ein Zelt kaufen - darauf musst du achten

Es gibt unzählig viele Pop Up Zelte in verschiedenen Farben, Größen und für unterschiedliche Zwecke. Vor deinem Zeltkauf solltest du dir gründlich Gedanken über deine Anforderungen machen. 

Personenanzahl

Die wichtigste Frage die du dir vor deinem Zeltkauf stellen solltest ist, wie viele Personen werden in dem Zelt schlafen?


Möchtest du mit deiner Familie zelten gehen solltest du ein Familienzelt besorgen, da dieses mehr Platz bietet und somit für idealen Schlafkomfort sorgt.


Reist du allein, lohnt es sich dennoch ein etwas größeres Zelt zu kaufen, da du so genug Stauraum für deine Ausrüstung hast.

Wetterlage

Wenn du in ein Gebiet reist, in dem es überwiegend regnet und stürmt, solltest du bei dem Kauf deines Zeltes auf die angegebene Wassersäule achten. Generell sollte die Wassersäule bei mindestens 1.500 mm liegen, damit es nicht in dein Zelt regnet. 


Die Wassersäule bestimmt wie viel Wasserdruck die Zeltwand oder auch der Zeltboden aushalten kann, bevor Wasser in dein Zelt eindringt. Für optimalen Schutz sollte die Wassersäule zwischen 2.000 mm und 3.000 mm liegen.


Auch eine Bodenwanne am Zeltboden ist sehr wichtig damit von unten keine Feuchtigkeit in dein Zelt gelangt. Je weniger Nähte direkt am Boden sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit das Wasser in dein Zelt eindringt.


Ein Innenraum mit genug Verstauungsmöglichkeiten kann sehr hilfreich rein. Viele Zelte haben integrierte Innentaschen um das Camping-Equipment sicher unterzubringen, damit es vor Regen und Nässe geschützt ist.


Um Kondenswasser zu vermeiden, ist ein Pop Up Zelt mit Fenster oder einer Lüftungsöffnung im Dach sehr nützlich. Eine Lüftungsöffnung dient zur Luftzirkulation. Dadurch kann sich die Hitze nicht in dem Zelt stauen und die Bildung von Kondenswasser wird reduziert.

Ein blaues Zelt das geschlossen wird

Alternativ kannst du ein Zelt kaufen, welches eine Innen- und Außenwand besitzt. Im Idealfall sind die Innen- und Außenwand nicht direkt miteinander verbunden damit du die Außenwand abnehmen kannst. 


Auch das Material deines Zeltes spielt eine entscheidende Rolle. Achte darauf, dass das Zelt aus Polyester besteht, da dieses schnell trocknet und sehr pflegeleicht ist. Eine PU-Beschichtung ist zu dem von Vorteil, da diese Wasserabweisend wirkt.


Wenn du ein Pop Up Zelt kaufen möchtest, solltest du dir außerdem Gedanken über die Farbe des Zeltes machen. Helle Farben ziehen die Sonne weniger an als dunkle, womit dein Zelt im Sommer nicht so schnell aufheizt. 


Gute Moskitonetze sind im Sommer zudem sehr nützlich um dich vor den kleinen ungewollten Besuchern zu schützen. 

Das Gewicht und Packmaß des Pop Up Zeltes

Das Gewicht des Zeltes solltest du von deinem Abenteuer abhängig machen. 


Hast du eine Radtour oder eine mehrtägige Wanderung durch das Gebirge geplant, solltest du darauf achten so wenig Gewicht wie möglich mit zu tragen. So schonst du nicht nur deine Gelenke sondern kannst deine Reise auch viel unbeschwerter genießen.


Anders sieht es allerdings aus, wenn du zum Beispiel mit dem Auto unterwegs bist. Hierbei spielt das Gewicht nicht so eine entscheidende Rolle wie der Komfort. Solltest du mit dem Auto verreisen kannst du darauf achten, dass du ein größeres Zelt kaufst um für optimalen Komfort auf dem Campingplatz zu sorgen.

Die Größe des Zeltes

Bei der Größe des Zeltes kommt es nicht nur auf die Personenanzahl an. Du solltest schauen, dass du im Zelt genug Platz für deine Unterlage, wie die Isomatte oder Luftmatratze, hast. 


Wenn du planst länger als zwei Wochen zelten zu gehen, solltest du ein Zelt kaufen, in dem du stehen, oder zumindest aufrecht sitzen kannst. Denk daran, dass du bei Regentagen eventuell viel Zeit im Zelt verbringen wirst. 


Es bietet sich immer an etwas mehr Platz im Zelt zu haben, deshalb ist es empfehlenswert das Zelt für eine Person mehr zu kaufen als tatsächlich dort schlafen werden. Schlafen also zwei Personen in dem Zelt, lohnt es sich ein Pop Up Zelt für 3-Personen zu kaufen.